Förderleistungen

I. Der Weg beim Erstantrag

Der Erstantrag im JobCenter Coburg Stadt
Wenn Sie einen Antrag auf Arbeitslosengeld II (ALG II) stellen, sollten Sie folgenden Weg im JobCenter Coburg Stadt einhalten:

Bringen Sie bitte ein gültiges Ausweisdokument, vorhandene Einkommensnachweise und Zahlungsverpflichtungen mit!

  1. Anmeldung Kundentheke (Wartemarke ziehen)
  2. Datenerfassung im Kundenbüro
    1. Anlegen einer Bedarfsgemeinschafts- bzw. Kundennummer
    2. Weiterleitung an das zuständige Leistungsteam
    3. Terminvergabe für die weiteren Mitglieder in der Bedarfsgemeinschaft (BG) zur Datenerfassung
  3. Erstgespräch beim zuständigen Sachbearbeiter des jeweiligen Leistungsteams
    1. Vorabberechnung, ob ein Anspruch besteht oder nicht
    2. Besteht Anspruch auf ALG II, wird ein Termin zur Antragsabgabe vereinbart; Sie werden auf vorrangige Leistungen (z.B. Unterhalt, Kindergeld, Kinderzuschlag, BaföG, Wohngeld usw.) hingewiesen.
  4. Weiterleitung an den zuständigen Arbeitsvermittler zu einem persönlichen Erstgespräch
    1. Vergabe von zeitnahen Meldeterminen für weitere Mitglieder in der BG
    2. Ausgabe der mit den Sachbearbeitern besprochenen Angtragsunterlagen

II. Weiterbewilligungsantrag

Dauer der Bewilligungszeit
In der Regel erfolgt eine Leistungsbewilligung für die Dauer von zunächst 12 Monaten. Der Bewilligungszeitraum soll jedoch regelmäßig auf 6 Monate verkürzt werden, wenn über den Leistungsanspruch vorläufig entschieden wird oder die Kosten für Unterkunft und Heizung unangemessen sind. Nach Ablauf dieses Bewilligungszeitraums wird in Form des Weiterbewilligungsantrags erneut überprüft, ob und inwieweit Anspruch auf Weiterbewilligung besteht.

Spätestens einen Monat vor Ende eines Bewilligungsabschnitts sollte bei weiterhin bestehender Hilfebedürftigkeit der Weiterbewilligungsantrag gestellt werden, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag rechtzeitig bearbeitet wird. In der Regel wird Ihnen dieser ca. 6 bis 8 Wochen vor Ende des Bewilligungsabschnitts automatisch zugeschickt. Sollte dies nicht geschehen, wenden Sie sich bitte an das Kundenbüro.

Wichtig für die Antragstellung von Weiterbewilligungsanträgen:

  • Antrag ausfüllen (BG-Nummer, Name usw. soweit nicht schon eingedruckt)
  • lückenlose Kontoauszüge der letzten 4 Wochen aller vorhandenen Konten
  • letzte Betriebs- bzw. Nebenkostenabrechnung, soweit diese noch nicht vorgelegt wurde (sollten Sie keine Abrechnung erhalten, benötigen wir eine schriftliche Bestätigung von Ihrem Vermieter)
  • Nachweis über den monatlichen Heizkostenabschlag (z.B. bei Gas = SÜC)
  • aktuelle Einkommensnachweise (z.B. Anlage EK, EKS oder Verdienstbescheinigung/en, Rentenbescheide, Krankengeld, Elterngeld usw.)
  • aktuelle Vermögensverhältnisse (Anlage VM)

Bitte füllen Sie die Anlage VM vollständig aus und legen Sie die entsprechenden Unterlagen bzw. Nachweise von Versicherungen, Bausparverträge, Sparbücher, -briefe bzw. –verträge, Kfz-Brief u. ä. bei. Angaben und Nachweise sind von allen Mitgliedern der Bedarfsgemeinschaft einzureichen.

Bitte geben Sie den Antrag unverzüglich an der Kundentheke ab. Achten Sie darauf, dass alle volljährigen Familienangehörigen den Antrag unterschrieben haben.